Verliert Bayern seinen ‘Krieger’? Inter plant wohl Winter-Angebot für Vidal

Verliert Bayern seinen ‘Krieger’? Arturo Vidal ist angeblich in den Fokus von Inter Mailand geraten. Der Tabellenzweite der Serie A will dem Chilenen im Winter ein Angebot unterbreiten. Ein Transfer scheint aus mehreren Gründen eher unwahrscheinlich.

Arturo Vidal steht laut mehreren italienischen Medienberichten bei Inter Mailand auf dem Zettel. Demnach will die ‘Nerazzurri’ dem 30 Jahre alten Chilenen von Bayern München im Winter ein Angebot unterbreiten. Corriere dello Sport und der Tuttosport berichteten nacheinander, Inter-Coach Luciano Spalletti suche nach einer Verstärkung für das zentrale Mittelfeld. Beide Zeitungen gelten in der Regel als sehr gut informiert. 

Ein Wechsel von Vidal zu Inter würde für den ‘Krieger’ eine Rückkehr in die Serie A bedeuten. Der 30-Jährige spielte schon zwischen 2011 und 2015 in Italien für Juventus Turin, bevor er zu den Bayern wechselte. In München besitzt Vidal noch einen Vertrag bis 2019, an dem nötigen Kleingeld wird es Inter dank eines chinesischen Investors aber nicht mangeln. Fraglich bleibt aber, ob die Bayern den erfahrenen Vidal ziehen lassen würden und ob der Spieler selbst einen Wechsel anstrebt. In den ersten beiden Partien unter Jupp Heynckes wurde er nur gegen Celtic Glasgow zum Ende der Partie eingewechselt. Das lag aber vor allem an einer Muskelverhärtung. Wie Heynckes in Zukunft mit Vidal plant, ist allerdings noch unklar.

Sportlich wäre Inter Mailand derzeit jedenfalls wieder ein attraktives Ziel. Die ‘Nerazzurri’ liegt nach starkem Saisonstart mit sieben Siegen und einem Remis auf Rang zwei in der Serie A, knapp hinter dem SSC Neapel.

Vidals Verbundenheit zu Juve

Ein weiterer Haken an dem Gerücht ist aber Vidals Verbundenheit zu Ex-Klub Juventus Turin. Schon in der Vergangenheit waren Spekulationen um ein Angebot von Inter aufgekommen, Vidal hatte sie mit einem Verweis auf seine Juve-Vergangenheit abgewiesen. Inter und die ‘Alte Dame’ sind große Rivalen. Am 9. Dezember treffen sich die beiden Teams zum ersten Mal in dieser Saison zum Derby d’Italia. Dann auf jeden Fall noch ohne Arturo Vidal, der trotz aller Verbundenheit einer losen Anfrage durchaus offen gegenüber gewesen sei, berichten die Italiener. Verhandlungen habe es aber noch keine gegeben.

Let’

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *